Social Credit System

Worum geht es?

China ist daran, mit Hilfe von Gesichtserkennung und Big Data eine Überwachungsinfrastruktur aufzubauen, die allen Bürgerinnen und Bürgern eine Kennzahl zuordnet, den Social Score. Er soll aussagen, wie wohlerzogen sich die Bürgerinnen und Bürger verhalten und von diesem Wert soll abhängig sein, was Bürgerinnen und Bürger dürfen.

Warum ist das relevant?

Einerseits geht es darum, dass man am Social Credit System aufzeigen kann, wie weit sich die ÜBerwachung und Vermessung von Menschen denken lässt. Es kann somit ein Beispiel sein, um mit Schülerinnen und Schülern Potenziale und Gefahren einer immer umfassenderen Überwachung zu diskutieren.

Andererseits ist das Social Credit System auch ein Extrembeispiel für die Diskussion der zunehmenden Datennutzung im Bildungswesen. Welche Potenziale von Daten in der Schule möchten wir nutzen, was möchten wir verhindern?

SRF-Beitrag "Der perfekte Chinese" / Social Credit System

"Das nächste soziale Experiment in Chinas Geschichte hat begonnen. In Versuchsstädten wie Shanghai oder Chongqing erprobt die Regierung die Zukunft der perfekten digitalen Überwachung."

Zeitungsartikel als mögliche Unterrichtseinstiege

t19504 t20987

Verwandte Themen

Einträge in Beats Biblionetz

PHSZ Logo

Dies ist ein Wiki des Fachkerns Medien und Informatik der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Für Fragen wenden Sie sich bitte an beat.doebeli@phsz.ch

This page was cached on 15 Nov 2019 - 01:07.