Aktuelle M&I-Kurse

Letzte Kurse

Alle vergangenen Kurse

Weiterbildung

Ausbildung

MIA-Bereiche

Fachkern

Weiteres

Material anderer PHs

Mediendidaktik

Modulbeschreibung KU (PDF) Modulbeschreibung PS (PDF) zum aktuellen Kurs

Übersicht über die Themenbereiche

Digitale Medien zur Unterstützung von Lernprozessen

  • Einführung in die Mediendidaktik (Begriff „Medien“, Differenzierung versch. Medien (z.B. Didaktischer Stern nach Moser, nach Pross und Fassler), Funktionen und Wirksamkeit versch. Medien)
  • Didaktische Potenziale digitaler Medien im Vergleich zu „analogen“ Medien bei der Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen (Digitalisierung der Daten, Interaktivität, Vernetzung, Multimedialität, Adaptivität, Virtualität, u.a.)
  • Wirkungen des Einsatzes digitaler Medien
  • ICT-Infrastruktur und Ausstattungsvarianten an Schulen (1:1-Ausstattung; Vor- und Nachteile von "1:1 durch die Schule" vs. "BYOD") bzw. Vor- und Nachteile von Tablets im Kindergarten(vs. "KG als computerfreie Zone"

Didaktische Aspekte beim Einsatz digitaler Medien

  • Lerntheoretische Grundlagen des Lernens mit Medien (behavioristisch, kognitivistisch, konstruktivistisch) und darauf basierende Kategorien von Lernsoftware und digitaler Werkzeuge
  • Einsatz digitaler Lernspiele im Unterricht (Arten von Lernsoftware, z.B. Simulation, Lernspiel, Tutorials usw.; Kriterien zur Auswahl von Lernsoftware, Potenziale digitale Lernspiele, Gefahren), didaktische Aspekte
  • Methodik und Didaktik des ICT-Einsatzes (Organisationsformen und typische Probleme und Lösungen beim Einsatz digitaler Medien)
  • Ausprobieren und beurteilen von verschiedenen Lernsoftware

Bilder, Video und Multimedia im Unterricht

  • Kognitionspsychologische Grundlagen des Medieneinsatzes bzw. des Lernens mit Medien (u.a. Cognitive-Load-Theorie)
  • Bilder im Unterricht (Auswahlkriterien für Bilder gm. Informationsgehalt, Altersgemässheit, Exzeptionalität, emotionalem Gehalt u.a. und Bildfunktionen: Situierungsfunktion, Zeigefunktion, Konstruktionsfunktion)
  • Potenziale des Films als Unterrichtsmedium: Realitätsnähe, Informationsdichte, räumliche Darstellung, multimedialer Charakter, Emotionalität, Eigenproduktion
  • Didaktischer Einsatz von Filmen/Videos im Unterricht (inkl. Videoportale im Web, Schulfernsehen MySchool -Angebote und YouTube im Unterricht, Erklärvideos, Augmented Reality (Aurasma) usw.), u.a. auch Schwierigkeiten beim Einsatz von Filmen im Unterricht
  • Multimedialität im Unterricht (Potenzial von Multimedialität: Multicodalität und Multimodalität)
  • Gestaltungsprinzipien für Multimedia: Multimediaprinzip, räumliches Kontiguitätsprinzip, zeitliches Kontiguitätsprinzip, Kohärenzprinzip, Modalitätsprinzip, Redundanzprinzip, individuelles Differenzprinzip (Anwendung beim Gestalten einer multimedialen Lernumgebung (z.B. mit Learning Apps)
  • Multimedia als kreatives Werkzeug: E-Book mit Bookcreator, Learningapp mit Audio- und Video-Einblendung
  • Urheberrecht im Bildungsrecht: Creative Commons-Lizenzen, lizenzfreie Musik und Bilder, das Recht am eigenen Bild

Digitale Lehr – und Lernwerkzeuge

  • Lerntheorie des Konnektivismus nach George Siemens
  • SAMR-Modell (konkrete Beispiele)
  • Persönliche Lernnetzwerke
  • Digitale Tools (z.B. Action Bound, LearningView, schabi.ch, QR codes erstellen und für den Unterricht nutzen, Skitch, kahoot, Quizlet, Learning Apps, BookCreator u.a.)
  • Unterrichtsvorbereitung mit Unterstützung von Informationen sozialer Netzwerke (Facebookgruppen, Scratch teacher Gruppe, Instagram, Pinterest, etc.)
  • Einsatz von digitalen Medien und Technologien zur Präsentation und Visualisierung (Wandtafeln, interaktive Wandtafeln, Beamer)
PHSZ Logo

Dies ist ein Wiki des Fachkerns Medien und Informatik der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Für Fragen wenden Sie sich bitte an beat.doebeli@phsz.ch

This page was cached on 06 Apr 2019 - 03:16.