You are here: Fachstelle facile » KursBild
-- MorenaBorelli - 17 Feb 2021

Sag es doch mit einem Bild – digitales und analoges Visualisieren

«Ein Bild sagt mehr als tausend Worte» lautet das bekannte Sprichwort. Setze Bilder in Deinem
Arbeitsalltag gezielt ein. Lerne den Aufbau einer einfachen Bildsprache kennen – zeichnen musst du
nicht können. Erlebe die Wirkung deiner neuen Flipcharts und visuellen Botschaften.

Willkommen

  • Morena Borelli

Eure Kursleitung

Inhalte

Die Teilnehmenden

- lernen das visuelle Alphabet kennen

- sind mit den Grundlagen von Sketchnotes vertraut

- lernen die Grundlagen der Plakatgestaltung kennen

- erstellen im Kurs mindestens ein Beispiel für ihren Praxiseinsatz

- kennen Beispiele für digitale Visualisierungs - Apps und deren Einsatz im Schulumfeld

Arbeitsweise

Digitaler Kurs auf Zoom mit viel praktischer Arbeit, Selbstlernkurs und kurzen Inputs

Material

- Notebook mit WLAN und Kamera. Ein zweiter Bildschirm (Tablet, Smartphone, ext. Bildschirm) ist von Vorteil und wird empfohlen.

- Der Kartensatz von Stefanie Maurer wird uns durch den Kurs leiten. Ihr könnt den Kartensatz digital bereithalten oder ausdrucken. Ein Teil dieser Karten wird uns ebenfalls im Selbstlernkurs begegnen.

- Ca. 4-5 ausgedruckte "Bildwelten" Meine Bildwelt PDF-Dokument

- Genügend weisses Papier (A4) und falls vorhanden Flipchartpapier

- Falls vorhanden: farbige Kreide (Fundus im Schulhaus :))

Ihr erhaltet in den nächsten Tagen ein Paket mit einigen Stiften und diesem Buch:

Business Symbole.jpg

Vorbereitungsauftrag

Beim Visualisieren geht es vor allem darum, möglichst viel Übung zu bekommen. Ihr werdet an den Kurshalbtagen viel selber gestalten. Dazu hört ihr am besten eure Lieblingsmusik oder einen guten Podcast. Für einen visuellen Einstieg in den Kurstag gebe ich euch einen Vorbereitungsauftrag:

- Entscheidet euch für ein Symbnol aus dem Buch "Business Symbole", welches ihr innerhalb der ersten 10' des Kurses gerne gestalten möchtet. Bereitet euch dazu nicht vor, ihr werdet das garantiert nach den ersten 10' des Kurses zeichnen können!

Programm vom Mittwoch, 19.05.2021IMG_0346.PNG

s = synchron: alle sind gleichzeitig online a = asynchron: Die Teile können vor- oder nachbereitet werden

Zeit
Dauer
Beschreibung
Ort
Material
 
edit
14.00
15
Begrüssung mit Kaffee und Vorbereitungsauftrag
Buch Business - Symbole
s
edit
14.15
15
Heutiger Auftrag und Ausblick
 
s
edit
14:30
15
Input Materialvorstellung
 
Gelieferte Stifte, Buch Business - Symbole sowie Kartensatz und Videos
s
edit
14:45
75
Individuelle Arbeit am Selbstlernkurs und Help - desk!
 
a
edit
16:00
15
Inspirationsaustausch
 
Eigene Produkte
s
edit
16:15
open end
Aschluss und mögliche Weiterarbeit
 
 
s
edit

Programm vom Mittwoch, 26.05.2021IMG_0346.PNG

s = synchron: alle sind gleichzeitig online a = asynchron: Die Teile können vor- oder nachbereitet werden

Zeit
Dauer
Beschreibung
Ort
Material
 
edit
14.00
15
Begrüssung mit Kaffee
s
edit
14.15
15
Heutiger Auftrag und Ausblick
 
s
edit
14:30
15
Input Flipchartgestaltung
 

Gelieferte Stifte, Papier A4 und nach Wunsch Flipchartpapier

Anschliessend freiwilliger Input zum digitalen Visualisieren

Inspiration: bikablo_posters.PDF oder hier sowie auf Pinterest

s
edit
14:45
60
Individuelle Arbeit am Selbstlernkurs und Help - desk!
 

Selbstlerkurs Plakatgestaltung inkl. Arbeitsblatt Schattieren Kolorieren PDF-Dokument

und / oder

Sketchnoting oder Kartensatz von Stefanie Maurer

a
edit
15:45
15
Inspirationsaustausch
 
Eigene Produkte
s
edit
16:00
open end
Aschluss und mögliche Weiterarbeit
 
 
s
edit

Individuelle Vertiefungen

Visualisieren im Unterricht

Thomas Staub, Dozent an der PHZH und erfahrener Sek - Lehrer, hat die Unterlagen von Stefanie Maurer für die Sek 1 - Stufe angepasst und weiterentwickelt. Die Unterrichtsreihe stellt er online zur Verfügung. Diese lässt sich beliebig ausbauen, z.B. in Richtung Erklärvideos, Stop Motion, Grafik Design… Ein Mordskögli dieser Thomas!!

Link zu der Unterrichtseinheit von Thomas Staub

Sketchnotes

Bei Sketchnotes werden Informationen / Notizen durch verschiedene, kleine Bildchen, Skizzen und anderen Visualisierungen (sketches) unterstützt und dadurch greifbarer und erfahrbarer gemacht. Sketchnoting hilft, sich Sachen besser zu merken, sich besser zu fokussieren; es unterstützt aktives Zuhören und macht einfach viel Spass smile

Zwar gibt es sehr viel Literatur zu Sketchnoting (visuelle Notizen) und zur Gestaltung mit Symbolen. So richtig überzeugt hat mich aber der grossartige Kartensatz von Stefanie Maurer

Auch auf folgender Pinterestseite gibt es viel Inspiration und Vorlagen zum Thema Sketchnoting: Sketchnote Inspiration

Nadine Rossa - Draw to remember

Conept maps erstellen

Digitales Visualisieren

Produkte
  • Sketches Pro (iPad und Android - kostet 6.00 CHF )
  • Sketchbook (Windows Tablets kostenlos für Bildungszwecke)

Anleitung Sketches Pro

Anleitung Sketchbook

Schrift üben

Eine gut lesbare Handschrift ist wichtig – schliesslich sollen die Inputs am Flipchart auch von allen gelesen werden können. Moderationsschrift ist kein Hexenwerk – vielmehr eine Frage der Übung. Worauf es dabei ankommt verrät dieser Beitrag.

Literatur und Quellen

Uzmo - denken mit dem Stift

Sketchnotes – visuelle Notizen für alles

Business Symnbole einfach zeichnen lernen

Buch - Bikablo Posters

Das Frauenpower - Team von Schönerschulen - Flipchart,Sketchnotes, Handlettering und mehr

Viele Materialien basieren auf dem Kartenset von Wibke Tiedmann (info@tiedmann.de) und

Stefanie Maurer (stefanie.maurer@moodletreff.de) sowie dem Selbstlerkurs von Thomas Staub– herzlichen Dank!

Alle Inhalte sind unter CC-BY-SA 4.0 lizenziert