You are here: MSET » Modulbeschreibung

Modulbeschreibung

Im Modul Bildungsmedien/Educational Technology lernen Studierende Theorien, Modelle und Ansätze kennen, die ihnen einen Überblick vermitteln, wie vielfältige Medien dazu eingesetzt werden können, um das Lehren und Lernen in unterschiedlichen Fächern in Schule und Hochschule wirkungsvoll zu unterstützen. Das Modul behandelt Basistheorien des medialen Lernens (u.a. cognitive theory of multimedia learning, cognitive load theory); behavioristische, kognitivistische, konstruktivistische und sozialkonstruktivistische Vorstellungen des Lernens mit Medien; Ansätze des Lesens und Schreibens mit Medien (Text und Hypermedien), des Veranschaulichens mit Medien (Bilder, Video und Multimedia), des Aktivierens mit Medien (Lernsoftware, Simulationen, Games), des Kommunizierens mit Medien (Chats, Foren, soziale Netzwerke) und des Prüfens und Beurteilens mit Medien. Weitere Inhalte beziehen sich auf die übergreifende Gestaltung medialer Lernarrangements (inkl. Modelle des Instruktionsdesigns) sowie Methoden und Befunde von empirischen Wirkungsanalysen...

Der Modulabschluss wird an Studierende vergeben, die…

Wissen und Verstehen
  • ... die wichtigsten psychologischen Basistheorien medialen Lernens kennen und beschreiben können.
  • ... unterschiedliche Ansätze und Trends medialen Lernens auch in ihrer historischen Entwicklung nachzeichnen können.
  • ... wissen, welche aktuellen Ansätze medialen Lernens für unterschiedliche Lehr- und Lernaktivitäten existieren.
  • ... verstehen, welche Rollen Bildungsmedien in einem erweiterten didaktischen Kontext spielen können.

Anwendung von Wissen und Verstehen
  • ... geeignete Bildungsmedien für bestimmte Zwecke begründet auswählen und einsetzen können.
  • ... Ansätze des Instruktionsdesigns anwenden können, um ein mediales Lernarrangement aus unterschiedlichen medialen Bausteinen sinnvoll abgestimmt zu planen.

Urteilen
  • ... mediendidaktische Theorien und Modelle einsetzen können, um zu beurteilen, ob der Einsatz eines bestimmten Mediums für einen spezifischen didaktischen Zweck und bestimmte Lernende vielversprechend ist.
  • ... auf Basis bestehender Studien eine wissenschaftlich begründete Einschätzung zur Wirksamkeit medialer Lernumgebungen vornehmen können.

Kommunikative Fähigkeiten
  • ... mediendidaktische Ansätze zielgruppenspezifisch erklären können.
  • ... inhaltliche Diskurse wissenschaftsbasiert und in einer zielgruppengerechten Sprache führen können.

Selbstlernfähigkeit
  • ... in der Lage sind, sich über fachliche Netzwerke und Fachmedien selbstständig über neue Trends im Bereich der Bildungsmedien auf dem Laufenden zu halten.
  • ... eigene Wissenslücken im Bereich der Mediendidaktik über Lektüre mediendidaktischer Nachschlagewerke und hochstehender Fachmedien schliessen könnenähigkeit*