Betriebssysteme

Worum geht es?

Ein Computer verwendet i.d.R ein Betriebssystem, welches die Hardware (Bauteile des Computers) steuert und koordiniert. Welches Programm darf welche Hardware für wie lange nutzen? Das Betriebssystem stellt zudem Funktionen für die Anwendungssoftware bereit - eine Textverarbeitung muss sich nicht darum kümmern, welcher Monitor oder Drucker angesteckt ist, welche Festplatte im Computer verbaut ist, oder wo Dateien genau darauf abgelegt wurden. Das Betriebssystem kümmert sich um solche Details und macht die Software-Entwicklung einfacher.

Was lernen Sie?

  • Sie kennen den Unterschied zwischen Betriebssystem und Anwendungssoftware
  • Sie haben eine Vorstellung von der Modularisierung und Abstraktion in der Informatik
  • Sie kennen das Prinzip einer Schnittstelle

Ablauf

In dieser Woche findet keine Präsenzveranstaltung statt. Statt der Präsenzveranstaltung sollen Sie zwei Videos anschauen und ein Kapitel lesen (die zum Prüfungsstoff gehören):

Vorbereitung für nächste Veranstaltung

Zum Schluss wird es etwas philosophischer. Informatik beschäftigt sich auch mit der Frage, was über von einem Computer berechnet werden kann und was nicht. Dieser Bereich der sogenannten „theoretischen Informatik“ nennt sich Berechenbarkeitstheorie. Ein unterhaltsames Alltagsbeispiel für diese Art von Problemen können Sie in der 10 Minuten Präsentation eines Informatikers anschauen.

Kontakt
Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 41 859 05 90
info@phsz.ch Dies ist ein Wiki des Fachkerns Medien und Informatik der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Für Fragen wenden Sie sich bitte an wikiadmin@phsz.ch
This page was cached on 08 Feb 2024 - 20:38.