genderbewussteinformatik.png

«Nun haben wir eine digitale Welt, die von einer Menschengruppe entworfen, realisiert und gewartet wird, die zu 85 Prozent aus weissen Männern der oberen sozioprofessionellen Gesellschaftsschicht besteht. Es ist schwer vorstellbar, dass diese Menschengruppe den digitalen Wandel zum Vorteil von uns allen wird vorantreiben können.»
Isabelle Collet, NZZ 02.02.2021, (Biblionetz:t26759)

Warum genderbewusste Informatik wichtig ist

  • Einbringen der weiblichen Perspektive in die Gestaltung von Informatiksystemen: Informatiksysteme prägen zunehmend unsere Gesellschaft: Es ist wichtig, dass hierbei nicht nur die männliche Perspektive berücksichtigt wird.
    • Informatik für alle: Informatiksysteme sollen die spezifischen Bedürfnisse von Frauen und Männern berücksichtigen
    • Informatik von allen: Informatiksysteme sollen unter Berücksichtigung der Perspektiven von Frauen und Männern entwickelt werden.
  • Breites Berufsbild: Frauen und Männer sollen die gesamte Palette von Berufsmöglichkeiten sehen.

Wie genderbewusste Informatik gefördert werden kann

Einige Fakten

  • Biblionetz:a00931 Der Frauenanteil in der Informatik ist weltweit gering
  • Biblionetz:a00932 Der Frauenanteil in der Informatik ist in der Schweiz gering
  • Biblionetz:b07132 Frauen zeigen signifikant bessere Leistungen im Bereich Computational Thinking
  • Biblionetz:a01486 Männer überschätzen ihre Fähigkeiten (auch) in der Informatik, während Frauen sie unterschätzen
  • Biblionetz:a01463 Je besser Frauen in einem Land gestellt sind, desto tiefer ist der Frauenanteil in MINT-Berufen (Gender-Equality Paradox)
  • Biblionetz:a01450 Früher war Informatik/Programmieren ein Frauenberuf
  • Biblionetz:a01448 Produktentwicklung berücksichtigt oft nur Männer
  • Biblionetz:a01451 Geeignete Ausschreibung kann den Frauenanteil einer Informatik-Veranstaltung erhöhen

Literatur

t03439 b06269 b02528 b05202 b06365 b04736 b07171 b07715 b07722 t26759 b07790 b07791 t20906 b05865 b06275 b08095
  • https://www.ph-gendersensibilisierung.ch/ "Das Projekt Gendersensibilisierung in der Ausbildung von Natur- und Techniklehrpersonen zielt darauf ab, die Genderkompetenz angehender Lehrpersonen für das Fach Natur und Technik in der Deutschschweiz nachhaltig zu erhöhen. Studierende an Pädagogischen Hochschulen sollen für das Thema sensibilisiert und dazu befähigt werden, einen gendergerechten Natur- und Technikunterricht durchzuführen."
  • https://www.shetransformsit.org/ Um die Rolle von Frauen beim digitalen Wandel zu stärken, wurde das Bündnis #SheTransformsIT 2020 zum Digital-Gipfel der deutschen Bundesregierung gegründet.

Über diese Website

Die Website Genderbewusste Informatik entstand im Rahmen des ersten Barcamps des Fachdidaktikmasters Medien und Informatik am 27.11.2021.

Nächstes Treffen

Die Website ist erst im Aufbau. Die Gruppe hat sich im Januar 2022 erneut getroffen und festgelegt, dass vermutlich am nächsten Barcamp wieder eine Gruppe zu diesem Thema gebildet werden soll.

Kontakt
Pädagogische Hochschule Schwyz
Zaystrasse 42
CH-6410 Goldau
T +41 41 859 05 90
info@phsz.ch Dies ist ein Wiki des Fachkerns Medien und Informatik der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Für Fragen wenden Sie sich bitte an wikiadmin@phsz.ch
This page was cached on 11 Jun 2024 - 13:13.