You are here: Medienbildung » Medienprojekte » Hörspiel

Medienprojekt "Hörspiel" (5./6. Klasse)

23 May 2018 - 16:19 | Version 8 |

Worum geht es?

Kinder lieben es, Geschichten zu hören. Wieso nicht einmal selber eine Märchen oder einen Krimi vertonen? Ein Hörspiel zu produzieren, fordert die Schülerinnen und Schüler auf verschiedenen Ebenen heraus. Die Geschichte muss nicht nur spannend und packend vorgetragen werden. Mit Geräuschen und akustischen Effekten können die Audioaufnahmen auch noch weiter ausgestaltet werden. Dazu benötigen sie Kreativität und einen geschickten Umgang mit einem Audiobearbeitungsprogramm.

Was lernt ihr?

Ihr lernt, wie ein Hörspiel aufgebaut, vertont und mit weiteren Geräuschen gestaltet werden kann.
Dies passt thematisch zum Kapitel "Radio ist Kino im Kopf" im Sprachstarken 6 oder ganz einfach zur Bearbeitung eines Ausschnitts aus der aktuellen Klassenlektüre.

Was lernen die Kinder?

Die Schülerinnen und Schüler können...
  • eine Geschichten spannend (nach)erzählen.
  • eine Geschichte gestalterisch und packend vortragen.
  • Audiodateien schneiden und bearbeiten.
  • in Gruppen zusammenarbeiten.

Was hat das mit dem Lehrplan "Medien und Informatik" zu tun?

  • M.I.1.3.c können Medien zum Erstellen und Präsentieren ihrer Arbeiten einsetzen (z.B. Klassenzeitung, Klassenblog, Hörspiel, Videoclip).
  • M.I.1.3.f können Wirkungen eigener Medienbeiträge einschätzen und bei der Produktion entsprechend berücksichtigen.

Inhalte / Aufträge

Ein eigenes Hörspiel

Anleitungen - Audacity

Anleitungen - Garage Band

Auditorix

Die Seite www.auditorix.debietet alles rund ums Hören: Geräusche und Stimmen hören, erraten, herunterladenund in einem Hörspiel verwenden, Anleitungen, wie Musik und Geräusche selber gemacht werden können, Hintergrundinformationen lesen, Welt der Hörbücher, usw.

Dieses Thema wird erwähnt in folgenden Aus- und Weiterbildungen:

logo_phsz.png

Dies ist ein Wiki des Fachkerns Medien und Informatik der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Für Fragen wenden Sie sich bitte an beat.doebeli@phsz.ch