Medienprojekt "Bloggen"

27 Sep 2017 - 12:57 | Version 6 |

Worum geht es?

Bloggen ist eine beliebte Art des Schreibens im Internet geworden. Vor allem Reiseberichte, Ratgeber und ähnliches werden heute oft als Blogs im Internet veröffentlicht. Eine Besonderheit des Bloggens ist, dass man Kommentare der Leser herausfordert, so dass ein reger Austausch entsteht. Bloggen ist im Lehrplan 21 aufgeführt, Bloggen ist aber auch einfach eine gute Art, um Prozesse oder Ergebnisse zu präsentieren. Ausserdem bietet es als Medienprojekt eine gute Möglichkeit, um verschiedene Kompetenzen zu festigen.

Was lernt ihr?

Ihr lernt, den Blog zum Führen eines Lerntagebuches zu verwenden. Dies könnte begleitend zu einer NMG-Projektarbeit oder als Lesetagebuch eingesetzt werden. Ein ganz konkretes Unterrichtsszenario wäre auch "Ein Tag im Leben von..." aus dem Lehrmittel "Die Sprachstarken 6".

Was lernen die Kinder?

Sie wenden verschiedene Kompetenzen aus dem Lehrplan an:

  • Sie können ihren Prozess oder fertige Arbeiten präsentieren.
  • Sie können ihre Blogs gegenseitig kommentieren.
  • Sie werden mit Netiquette, Sicherheitsfragen und Urheberrechtsfragen konfrontiert.
  • Es macht Spass.

Was hat das mit dem Lehrplan "Medien und Informatik" zu tun?

  • M.I.1.3.c können Medien zum Erstellen und Präsentieren ihrer Arbeiten einsetzen (z.B. Klassenzeitung, Klassenblog, Hörspiel, Videoclip).
  • M.I.1.3.e können Medieninhalte weiterverwenden und unter Angabe der Quelle in Eigenproduktionen integrieren (z.B. Vortrag, Blog/Klassenblog).

Inhalte / Aufträge

Blogger 1x1

Zuerst übst du dich in den Fachbegriffen des Bloggens.

Blog-Anbieter auswählen

Entscheide dich für einen Blog-Anbieter. Es gibt unzählige, die populärsten sind: Worpress, Jimdo, Blogger. Ich empfehle dir Wordpress, da er einerseits der am weitesten verbreitete Blog-Anbieter ist und zudem über einen grossen Funktionsumfang auch in der Gratis-Version verfügt.

Auftrag

Blogge über eines der Themen im bisherigen Medienkurs (Anwendungskompetenzen oder Informationssuche) oder wähle ein eigenes Thema, über das du schreiben möchtest. Abhängig von deinen Kenntnissen im Führen von Lernjournalen oder Lerntagebüchern wählst du den Auftrag von Niveau 1-3.

Anforderungsniveau 1
  • Erstelle für dich ein Blog-Login, falls du noch keines hast. Gehe dazu auf wordpress.com und wähle „registrieren“
  • Erstelle einen Post. Gib ihm einen aussagekräftigen Titel und beantworte die unten stehenden Fragen.
  • Mache ein Foto, das dich bei der Arbeit zeigt und füge es dem Post hinzu.
  • Selbstevaluation mit dem Kriterienraster, Transfer zu deinem Unterricht
Fragen:
  1. Warum hast du genau dieses Thema ausgewählt?
  2. Wie bist du vorgegangen? Zähle mindestens 3 Arbeitsschritte auf und beschreibe sie in ganzen, verständlichen Sätzen.
  3. Wo hattest du Schwierigkeiten?
  4. Was hast du während diesem Thema dazugelernt?
  5. Welche Schlüsse ziehst du daraus für deinen Unterricht?
  6. Welche Probleme könnten die Lernenden haben?

Anforderungsniveau 2
  • Erstelle für dich ein Blog-Login, falls du noch keines hast. Gehe dazu auf wordpress.com und wähle „registrieren“.
  • Erstelle einen Post: Berichte von deiner Entscheidungsfindung, deiner Vorgehens- und Arbeitsweise, deinen Schwierigkeiten, deinen Schlüsselmomenten, deinen neu gewonnenen Erkenntnissen und deinen Erwartungen, wenn du mit deinen Lernenden bloggen würdest. Lade Fotos hoch, die deine Aussagen unterstützen.
  • Achte auf die Quellenangabe, falls du fremde Inhalte verwendest.
  • Selbstevaluation mit dem Kriterienraster, Transfer zu deinem Unterricht

Anforderungsniveau 3
  • Erstelle für dich ein Blog-Login, falls du noch keines hast.
  • Berichte in Form eines Lerntagebuches über deine Arbeitsschritte und Erfahrungen.
  • Selbstevaluation mit dem Kriterienraster, Transfer zu deinem Unterricht

Anleitungen

Beachte unten die angehängten Dateien.

Auf Youtube findest du auch jede Menge Videos. Da Anmelde- und Registrierverfahren immer wieder ändern, sind auch solche Videos schnell mal veraltet.

Dies ist ein Wiki des Fachkerns Medien und Informatik der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Für Fragen wenden Sie sich bitte an beat.doebeli@phsz.ch