Gesetzliche Grundlagen

Worum geht es?

Nicht alles ist erlaubt im anonymen Raum des Internets. Oftmals sind aber Erwachsene sehr unsicher, was denn nun erlaubt und was verboten ist.

Was lernt ihr?

  • Du kennst einige der gesetzlichen Aspekte im Internet.
  • Du kannst Fallbeispiele zum Urheberrecht richtig beurteilen.

Was hat das mit dem Lehrplan "Medien und Informatik" zu tun?

  • M.I.1.1.c können Folgen medialer und virtueller Handlungen erkennen und benennen (z.B. Identitätsbildung, Beziehungspflege, Cybermobbing).
  • M.I.1.2.e können Medieninhalte weiterverwenden und unter Angabe der Quelle in Eigenproduktionen integrieren (z.B. Vortrag, Blog/Klassenblog).

Inhalte

Folien

Gesetzliche GrundlagenPDF-Dokument

Videos

Selfie Schuld - ein Film des Beobachters

Auftrag

Das Gesetz im Internet.

Das Gesetz im Internet

My little Safebook

Broschüre der Schweizerischen Kriminalpolizei (je eine Ausgabe für Erwachsene / für Kinder und Jugendliche)

https://www.sz.ch/public/upload/assets/12633/1_safebook_eltern_dt_10046.pdf
  • warum das Internet Jugendliche fasziniert
  • wie man sie in den Sozialen Netzwerken kompetent begleitet
  • Cybermobbing, sexuelle Übergriffe und Abo-Fallen im Internet
  • Medienkonsum und Medienkompetenz
  • Übersicht der rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Links

Quellenangabe

Recht am Bild

Dies ist ein Wiki des Fachkerns Medien und Informatik der Pädagogischen Hochschule Schwyz. Für Fragen wenden Sie sich bitte an beat.doebeli@phsz.ch